Backdoors im LOGO, 3. August 2019

Die Setliste – leider zu lang

Der Backdoors-Gig im gut gefüllten Logo war mal wieder großartig. Das Publikum war sehr gut drauf und hat uns vom ersten Song an gepusht und angetrieben.

Das Ende des  1. Sets mit „The Soft Parade” und „Break On Through” war schon besonders. Mit „You Make Me Real”, „The Crystal Ship” und „Ship Of Fools” wurden von uns seltenere Songs gespielt, die sehr gut ankamen und so war das erste Set mit dem furiosen Schluss sehr geil.

Auch im 2. Set gab es eine Rarität: „Yes, The River Knows”. Ab dem Medley aus „Alabama Song”, „Backdoor Man”, „Love Hides” und „Five To One” ging die Doors-Party richtig ab. Alles tanzte und viele Leute sangen die Texte von Jim Morrison & Co. mit. Nach „When The Music’s Over” (turn out the light) war passenderweise Schluss. The clock said it’s time to close, es war 0 Uhr und danach geht nix mehr im Logo. Schade.

Es war ein sehr gelungener Abend, an dem wir die Leute ins Doors-Universum mitgenommen haben. Das Publikum hat es uns mit viel Applaus gedankt und uns sehr glücklich gemacht.

Wir sehen uns spätestens im März 2020 in Marias Ballroom in Harburg wieder!

Die schönen Fotos sind von Isabel Schiffler. Danke Isabel!

v.l.n.r.: Jens, Julia, Olli, Peter, Otto
Touch Me!
Jenz in action – Szenen-Applaus
Ich habe den Laserangriff überlebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.